Anmeldung

Neuer Deutscher Meister und Bronze im Synchron

Tim Pahl gewinnt die Deutschen und Luka holt völlig überraschend Bronze beim Synmchronspringen

 

Deutsche Meisterschaften 2016

 

Deutsche Einzelmeisterschaft:

Wie er bereits beim Extertal - Cup gezeigt hat, ist Tim Pahl vom SV Brackwede in diesem Jahr in bester Form. So zeigte er auch am 01.10.2016 bei den Deutschen Einzel-meisterschaften in Dessau sein Leistungsvermögen. In der Klasse der jüngsten Teilnehmer (m 12/13) überzeugte er bereits im Vorkampf und musste nach Pflicht und Vorkampfkür als Führender als Letzter im Finale an den Start. Da das Finale bei Null beginnt und die vor ihm gestarteten Verfolger sich alle in ihrer Finalkür steigern konnten, lag eine besonders hohe Last auf den Schultern oder besser gesagt, in den Beinen von Tim. Nicht nur Tim, sondern auch sein Trainer Vladimir Volikov hatte zitternde Beine, doch Tim schaffte es. Mit 46,145 Punkten holte sich Tim Pahl den verdienten Deutschen Jugendmeistertitel!

Als Mitfavoritin ging die Brackwederin Luka Frey in der weiblichen Altersklasse (w 12/13) an den Start. Leider misslang ihr die Pflicht, so dass selbst die drittbeste Vorkampfkür nicht mehr zum Finale reichte.

Umso besser lief es bei Lukas Vereinskameraden Nils Kwaßny bei der Jugend A (m 16-18). Trotz sehr starker Konkurrenz erreichte Nils als 7. das Finale und konnte sich dank einer sehr guten Finalkür den nicht erwarteten 5. Platz sichern.

 

Synchronmeisterschaft:

Noch eine zweite Chance bekam Luka Frey am zweiten DM-Tag im Synchron-Wettbewerb. Gemeinsam mit Sabrina Langner aus Ganderkesee(Niedersachsen)  nahm sie zum ersten Mal überhaupt an einem Synchron-Wettkampf teil. Und das spontan zusammengestellte Duo, das sich erst beim Einturnen kennengelernt hatte, überraschte positiv. Als erste des Vorkampfes qualifizierten sich Frey/Langner fürs Finale. So gab es für Luka Frey noch ein gutes Ende den erhofften Erfolg – am Ende sprang Platz drei und DM-Bronze heraus.

Suchen

Externe Links